23Mai

Einstellung des Supportes von Windows XP und Office 2003



Am 8. April 2014 stellte Microsoft den Support für das über 10 Jahre alte Betriebssystem Windows XP sowie für Office 2003 ein. Das bedeutet: Sie erhalten seit dem 08. April 2014 für diese beiden Produktfamilien keine Updates mehr von Microsoft – auch keine Sicherheitsupdates.

Die Einstellung des Supports – und damit auch der Bereitstellung von Updates – kann hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz bedeutende Folgen für Ihr Unternehmen haben. Die Modernisierung auf die neuesten Versionen erfordert eine umfassende Planung, sorgfältigeVorbereitung und somit auch einen dementsprechenden zeitlichen Vorlauf.


SICHERES ARBEITEN

Ohne aktuelle Sicherheitsupdates könnten Ihre Daten möglicherweise Bedrohungen ausgesetzt sein. Bleiben Sie auf dem Stand der Technik mit Windows 8 Pro und dem neuen Office und profitieren Sie von verbesserten Sicherheitsfunktionen wie integrierte Firewall, Schutz vor Viren und anderer Schadsoftware sowie stringente Rechteverwaltung für E-Mails und Dokumente.

AKTUELLE SOFTWARE

Viele Software- und Hardwareanbieter stellen zudem den Support für ihre alten, Windows XP-basierten Produkte ein und setzen auf das neue Windows 8. Das neue Office nutzt beispielsweise umfassend alle Vorteile des neuen Windows 8 Betriebssystems!

DAUERHAFTER SUPPORT

Treten mit Ihrer alten Windows XP oder Office 2003-Installation Probleme auf, steht Ihnen seit dem 8. April 2014 der technische Support für diese Produkte leider nicht mehr zur Verfügung.

GERINGERE AUSFALLZEITEN

Nicht unterstützte Software und veraltete XP-Hardware erhöhen das Risiko von IT-Ausfällen. Durch einen rechtzeitigen und gut vorbereiteten Umstieg auf Windows 8 Pro und das neue Office können Sie späteren Ausfallzeiten vorbeugen.

Written by tegknet|de, Posted in Windows

About the Author

 


Info´s

template-joomspirit